News

Flugschule Luftikus

*Der Multimedia Vortrag handelt vom Abenteuerrennen „Red Bull X-Alps 2015“ quer über die Alpen von Salzburg bis Monaco. In diesem Multimedia Vortrag von 70 Minuten Dauer erzählt Chrigel Maurer über seine Erfahrungen bei diesem Team-Rennen. Dabei geht es auch über seine Ziele, Strategien oder dem Umgang mit Risiken sowie welche Entscheidungen er mit der unendlichen Müdigkeit während 8 Tagen Nonstoprennen getroffen hat. Das X-Alps gilt als härtestes Gleitschirmrennen, da die Athleten die Strecke nur zu Fuß oder mit dem Gleitschirm bewältigen müssen. Das Rennen war für das Team Maurer/ Theruillat nicht nur eine sportliche Herausforderung, sondern auch ein Prüfstein für ihre Strategie im Umgang mit Chancen und Risiken im Sport in der Natur.

Weitere Info'sdurch anklicken des Bilds

 

 

 

 

 

Aktive Lufträume

 

Hallo Streckenflieger,

 unter Wichtige Fluginfo's findet Ihr Tool's um zu checken welche Lufträume aktuell aktiv sind.

OLC 2016

Die Spaichinger Flieger beim deutschen Streckenflugwettbewerb ganz vorne mit dabei

Die Streckenflugsaison 2016 ist auswertungstechnisch seit Donnerstag 15.09 24:00 beendet. Die neue Saison 2017 startet am 16.09.2016 um 00:00 Uhr.

Deutsche Drachenwertung

Die Spaichinger Flieger können auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken. Vor allem Thomas Sterzing konnte sich Platz 5 unter den besten deutschen Starrflügel Piloten erkämpfen.

Unter anderem brachten seine Punkte den Verein in der Vereinswertung auf Rang 6. Hier konnten auch Bernd Weist und Florian Kotscharnik wertvolle Punkt erfliegen.

In der Wertung der flexiblen Drachen wurden nur wenige Flüge eingereicht, aber auch hier lagen Piloten aus Spaichingen im vorderen Drittel.

In der 1. Bundesliga konnte ein beachtlicher Platz 8 erflogen werden. In diesem Wettbewerb zählen die drei besten Flüge an den Wochenende eines Vereins. Und je nach Anzahl der teilnehmenden Vereine an den einzelnen Wochenenden gibt es eine entsprechende Punkteanzahl. Die Wochenendresultate werden zusammengezählt undergeben die Rangliste. In der Bundesliga könnten wir noch erfolgreicher werden, wenn Flüge an den WE regelmäßig eingereicht würden.

 

In der Deutschen Flachlandwertung konnte Bernd Weist einen guten 9. Platz erkämpfen.

Auch beim Deutschlandpokal konnte sich Bernd Weist erfolgreich auf dem 9. Rang platzieren. Hier werden nur Flüge gewertet, welche innerhalb Deutschland gestartet und geflogen wurden.

Schaut man sich die Auswertungen an, so wird ersichtlich, dass es ein Jahr für den Südwesten war. In den Wertungen flogen die Kandelflieger mit Ihrem Erfolgsduo J. Zeyher u. R. Wöhrle, die Bösinger, die Hammelburger und die Spaichinger ganz vorne mit.

 

Ausschreibungen --> HIER

Ergebnisse --> weiterlesen

Weiterlesen
Startwagen zugelassen

 

 

---

DFV Spaichingen wird 40!

Unser Verein erreicht das Schwabenalter und das muss gefeiert werden. 

Thomas Sterzing schreibt dazu den folgenden Aufruf: 

Der Drachenfliegerverein Spaichingen besteht seit 1976, also seit nun 40 Jahren, und das wollen wir richtig feiern.

Folgender Ablauf ist geplant:

Die 40 Jahr Feier soll am WE 15./16.10.2016 in und vor unserer Vereinshalle stattfinden, also an beiden Tagen. Am Samstag gemeinsames Fliegen mit Gastfliegern von eingeladenen, befreundeten Vereinen ohne Öffentlichkeit und anschließend gemeinsames Feiern bis (spät) abends in der Halle. Am Sonntag Feier mit Einladung der Öffentlichkeit in unserer Halle, parallel dazu möglichst Flugbetrieb nur für die eingeladenen Gastflieger sowohl als Bergflüge vom Dreier oder Zundelberg als auch als UL Schlepps vom Klippeneck, alle mit dem gemeinsamen offiziellen Landeplatz in Balgheim. Dazu Kasse und Bewirtung mit Getränken und Kaffee/Kuchen (hier würden wir uns über eine Unterstützung unserer Frauen sehr freuen) sowie Verpflegung der Gäste von einem externen Anbieter. Somit werden die mitwirkenden Vereinsmitglieder nicht übermäßig beansprucht. Parallel dazu Videos vom Fliegen/Verein ... auf eine große Leinwand innen an der Südseite der Halle.

Außerdem wie bei früheren Festen auch das “Drachenkarusell” für alle anwesenden Gäste. Außerdem Drachenmodelle für die Kinder usw.

Dazu bitten wir euch um eure Unterstützung. Bitte gebt mir per mail bis zum 20.9.2016 zur besseren Planung verbindlich Bescheid, wer wann wie mithelfen kann.

Also meldet euch bitte reichlich und schnell bei Thomas. 

 

____

Bericht: Ausflug zu den Drachenfliegern Hochries
 
Liebe Kameraden, das war ein super Ausflug.
 
Wir wissen gar nicht wo mit dem Danke sagen anfangen und wo aufhören.
Es begann mit einem schattigen Platz im Pflegerschen Vorzelt, zu Pfingsten in Greifenburg. Die Frage wohin noch dieses Jahr einen Vereinsausflug machen wurde rege diskutiert und irgendwann sind wir auf die Drachenflieger Hochries- Samerberg gekommen.
Thomas hat es sich nicht nehmen lassen Kontakt aufzunehmen, dem Motto folgend: Es gibt nichts Gutes, außer man tut es. Die Vorstände und Kameraden danken für so viel Eigeninitiative. Und dann hat Bernd sich auch nicht lumpen lassen und sogar die Schüler mitgenommen, den  Laurenz aktiviert für die Landewiese und fast wieder vergessen selbst zu fliegen.
Und was dabei heraus gekommen ist macht sogar mich ein wenig sprachlos: Mit welchem Engagement die Organisation vorangetrieben wurde und mit welcher Herzlichkeit wir aufgenommen wurden war phantastisch.
Alles war für uns organisiert – Getränke, Abendessen, wir durften die Vereinshütte mit allen Annehmlichkeiten nutzen und haben neue Freunde gefunden. Der Samstagabend bei Gitarre, Zither, Löffelschlagzeug und Gesang war ein weiteres Highlight und selbst das Wetter hat ein Einsehen gehabt.
Liebe Freunde vom Hochries: Herzlichen Dank and Euch und Eure unglaubliche Gastfreundschaft.
Liebe Spaichinger / Hammelburger: Bitte schickt mir gerne eure geschriebenen Eindrücke und Bilder, dann kann ich hier noch mehr veröffentlichen.
 
Dieter von unseren Gastgebern, hat schon einen Bericht und Bilder auf der Homepage der Drachenflieger Hochries-Samerberg veröffentlicht.
Guckst du hier:
Ich denke ein kleiner Bericht für das DHV Info wäre schön (Thomas S?).
 
 
 
 
___
Flugbetrieb, während des Klippeneckflug-Wettbewerbes vom 29.07. bis 06.08.2016

Bei Aufnahme des Flugbetriebes ist besonders auf folgende Punkte zu achten:

 
Der Luftraum über unserem Fluggebiet ist gut besetzt.
Während des Schleppbetriebes können am Mittag, vor allem bei großer Hitze und Westbetrieb, gehäuft F-Schlepps auch niedrig am Dreifaltigkeitsberg vorbeikommen!
Spätabends bis Abends finden regelmäßig Endanflüge statt, die sowohl mit Überflug und Gegenanflug, als auch als Direktanflug ohne Platzrunde auf das Klippeneck stattfinden können.
Diese Anflüge können sehr schnell  mit hoher Geschwindigkeit und viele Anflüge gleichzeitig stattfinden. 
Die Teilnehmer des Segelflugwettbewerbes werden beim Briefing auf unseren Flugbetrieb hingewiesen.
Alle diejenigen, die während des Segelflugwettbewerbes am Dreifaltigkeitsberg starten bitte ich Vorsicht walten zu lassen.

Viele Grüße
Norbert
Willi Bauers 80. Geburtstag
 
 
 
Unser Vereinsmitglied Willi Bauer ist 80 geworden.
Grund genug für Zeitungsartikel über ihn und Norbert hat einen Geburtstagsbesuch von bekannten Drachenfliegern organisiert.
 
Norbert schreibt:
Walter, Bernd, Raphael, Holger, (Bösingen) und ich haben Willy besucht. Er hat sich über unseren Besuch sehr gefreut. Besonders, daß Bernd und Raphael mit den Drachen von Bösingen her auf der Wiese vor dem Haus gelandet sind. Ich schick dir den Artikel vom Schwarzwälder und ein paar Bilder. 
 
 
Artikel im Schwarzwälder Bote: Link
Weiterlesen
Greifenburg 2016 - Der Bericht

 

Der Bericht (wird vielleicht später noch mit Bildern angereichert)

Samstag: 
Anreisetag.  Manche sind schon länger da, machen müssen schon wieder heim aber die meisten kommen über den Tag an. Bernd muss noch warten bis Primoz seinen Combat nach dem Check probegeflogen hat, das dauert. Außerdem kann der Primoz den Combat aber genauso schnell aufbauen wie Bernd den Fox… das müsst ihr euch mal vorstellen, erzählt er später immer wieder...

(Auf Weiterlesen clicken)

Weiterlesen
Neues von den Startplätzen
Zundelberg:  

Norbert schreibt: 

Ich melde mich mal wieder um euch die Fertigstellung am Zundelberg mitzuteilen.

Beide Windsäcke sind neu (Landeplatz, Startplatz) und der Kasten hängt auch.

Ludwig hat den Startplatz gemäht und ich habe noch ein zweites Berechtigungsschild besorgt und leg es in die Halle, so dass man das Auto vom Startplatz nach dem Flug wieder abholen kann.

Bitte geht nicht allein zum Fliegen, bei einem Fehlstart sieht euch keiner in dem Steinbruch. Wir sollten in den Rettungskasten ein Seil reinlegen.

Wenn einer noch Fragen hat, bitte bei mir melden. Bernd hat die Geländeordnung auf der Homepage eingestellt so, dass man sie in Ruhe nachlesen kann.

Gruß Norbert

Dreifaltigkeitsberg:  
Soweit ich (Tilo) weiß, hat Matthias mit Unterstützung von Florian und Robert den Windsack ausgetauscht.    Gibt es ein Bild? Bitte an Tilo schicken.